Kontakt:
06341/3819-24
info@sozialerechtspflege-suedpfalz.de
  • image01
 

Vereinsgeschichte und Entwicklung



 
1956 in Zweibrücken gegründet, hat der Pfälzische Verein für Straffälligenhilfe in den vergangenen sechs Jahrzehnten die Entwicklung der Sozialen Strafrechtspflege weit über die regionalen Grenzen hinaus geprägt. Zu Beginn überwiegend in den Justizvollzugsanstalten und den Dienststellen der Bewährungshilfe tätig, hat er sich im Laufe der Jahre zu einem innovativen Partner der Justiz im Bereich der Straffälligen- und Opferhilfe entwickelt.

Mit der Einrichtung von Beschäftigungsprojekten für zahlungsunfähige Geldstrafenschuldner und Personen mit richterlichen Arbeitsauflagen wurden Anfang der 80-er Jahre erstmals neue Wege in der Arbeit mit straffällig gewordenen Personen beschritten. Kernstück ist und war seit jeher unsere Werkstatt im Nordring 11a in Landau. Die Schreinerei war schon früh auch Ausbildungsbetrieb im Tischlerhandwerk.
In den folgenden Jahren erweiterten sich die Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder des Vereins kontinuierlich. Neue Projekte entstanden. Berufliche Qualifizierungsmaßnahmen,  Betreuungs- und Beratungsstellen wurden eingerichtet. Ambulante Betreuung von Jugendlichen wurde übernommen. Täter-Opfer-Ausgleich wird im Auftrag der Staatsanwaltschaft durchgeführt.
In Kooperation mit der Staatsanwaltschaft wurde die Arbeit mit Tätern aus dem Bereich häusliche Gewalt begonnen. Im Laufe der Jahre ist das Betätigungsfeld, aufgrund des erkannten Bedarfes, gewachsen. Inzwischen werden alle bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen Betroffenen betreut. Die Täter von Häuslicher Gewalt sowie die Täter aus dem Bereich Stalking, die direkt Betroffenen von Häuslicher Gewalt und Stalking sowie die Kinder aus den betroffenen Beziehungen.

Aufgrund der Größe und der erweiterten Aufgaben des Vereins wurde im Jahre 2000 eine organisatorische Veränderung in der Vereinsstruktur vorgenommen. Der Verein in Zweibrücken übernahm die Funktion eines Dachverbandes – in den Bezirken Kaiserslautern, Landau, Pirmasens und Frankenthal wurden eigenständige Bezirksvereine gegründet, die die Arbeit vor Ort weiterführen.
Der Verein in Landau ist in der Stadt und in den  Landkreisen SÜW und Germersheim tätig
Aufgrund des gewachsenen Aufgabenspektrums über die eigentliche Straffälligenhilfe hinaus  wurde der Verein im Jahre 2006 umbenannt in
Pfälzischer Verein für Soziale Rechtspflege Südpfalz e.V.
 




      Wir sind dringend auf Ihre Spende angewiesen!!

       Bankverbindung:
       Pfälzischer Verein für Soziale Rechtspflege Südpfalz e.V.
       Institut: Sparkasse SÜW in Landau
       IBAN : DE21 5485 0010 0000 0768 02
       BIC: SOLADES1SUW


       Vielen Dank für Ihre Hilfe!!



      Wir sind Mitglied beim

Logo Pfälzischer Verein LU
Pfälzischen Verband für Soziale Rechtspflege


dpwv_rps_logo