Kontakt:
06341/3819-22
info@haeusliche-gewalt.de
Titel-Logo von André
 

Selbsthilfegruppe


Die moderierte Selbsthilfegruppe ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Arbeit mit den Betroffenen. Diese ist nur für weibliche Betroffene offen.
Die Frauen treffen sich einmal im Monat abends in den Räumen des InterventionsZentrums für die Dauer von 2 Stunden.
Die Teilnahme ist freiwillig und es ist keine Anmeldung erforderlich.
Um an der Selbsthilfegruppe teilnehmen zu können, ist ein Vorgespräch notwendig.
In vielen Fällen nehmen die Teilnehmerinnen zunächst Einzelgespräche in der Beratungsstelle in Anspruch und kommen dann, wenn sie sich etwas stabilisiert haben, in die Gruppe.
Selbstverständlich ist es für die Teilnehmerinnen auch möglich, gleichzeitig Einzelgesprächstermine zu bekommen und an der Gruppe teilzunehmen.

Die Gruppentermine bestehen immer aus einem Teil, in dem es um den Austausch untereinander geht, um das Berichten über die eigene Situation. Dies ist besonders wichtig für die Betroffenen um zu erleben, dass sie nicht alleine sind. Die Teilnehmerinnen stärken sich gegenseitig und erleben, wie andere mit ähnlichen Situationen umgegangen sind. Es können sich dadurch neue Perspektiven entwickeln. Zudem machen die Frauen die Erfahrung, dass sie sich verstanden und angenommen fühlen.

In einem zweiten Teil des Gruppenabends wird inhaltlich und thematisch gearbeitet.
Zu Beginn des Jahres werden die Themenwünsche gesammelt und von der Gruppenleitung bearbeitet und vorbereitet.
Themen können beispielsweise sein:
 
  • Wie gehe ich mit akuten Krisen um?
  • Stabilisierungsübungen
  • Was ist ein Trauma und was hilft bei Traumatisierung?
  • Beziehungen - welche tun mir gut und welche weniger?
  • Umgang mit Gefühlen
  • Selbstfürsorge



Fotolia_91914564_XS
06341/3819-22 
(bitte auch auf Band sprechen)

email
info@haeusliche-gewalt.de

info
Nordring 15c, 76829 Landau



gefördert vom
logolsjv